Eulenperspektive

Eulen – Lebenskünstler mit eindrucksvollen Fähigkeiten

Schleiereule

Eulen haben sehr gute Augen und ein enorm feines Gehör; die Anordnung  der Augen  und die Beweglichkeit des Kopfes ermöglichen ihnen eine absolut genaue Orientierung; sie können ihre Beute auf 60 m punktgenau orten- und das, obwohl sie bis auf wenige Arten dämmerungs- und/oder nachtaktiv sind. Sie gelten als Symbol für Klugheit oder gar Weisheit. Ihr  lautloser Flug  ist ein eindrucksvolles Bild von Lebendigkeit: fast ohne Reibungsverlust und immer ein wenig antizyklisch. Außerdem haben ihre Küken kluge Strategien, um für sich zu sorgen: Statt sich bei der Rückkehr der Eltern um die Nahrung zu streiten, informieren sich die jungen Schleiereulen zuvor gegenseitig über die Größe ihres Hungers und damit über ihre Entschlossenheit zum Kampf. Danach lassen sie nicht dem stärksten, sondern dem hungrigsten Schnabel den Vorrang.  Der Energieaufwand für die Verhandlungen ist geringer als die Kosten eines erbitterten Kampfes um Nahrung. So lautet die Hypothese des SNF-Förderungsprofessors Alexandre Roulin, veröffentlicht in der Fachzeitschrift Evolutionary Ecology Research.

Eine  von vielen ( s.u.*) erstrebenswerten Fähigkeiten:  leicht und leise, mit Geduld und ohne viel Aufhebens effektiv sein, lieber kommunizieren als Gewalt anwenden –  und meist ein wenig Abstand zum Tagesgeschehen, um den Überblick zu behalten  – eben eine Eulenperspektive!

In diesem Sinn möchte ich hier auf diesem Blog einige Themen “ anfliegen“:

  • Aktuelles – ärgerlich oder erfreulich – und Gedanken dazu
  • Über Lebensqualität philosophieren  und  darüber, wie wir sie uns erhalten können; dafür braucht es immer mal wieder einen Standpunkt- Wechsel im Bezug auf die  gängigen Werte unserer „Kultur“. Dabei versuch´ ich es mit den „leisen“ Tönen- frei nach Helmut Schmidt : „wenn ich etwas Wichtiges sagen möchte, werde ich immer leiser…“ denn: Lärm – davon hat die Welt schon mehr als gut ist.

Dabei machen ich Streifzüge zu folgenden Themen:

  • Was sind Quellen der Ruhe und Kraft in einer meist lauten und hektischen Welt;
  • Umgang mit (schwierigen) Gefühlen, die uns Lebensqualität und ein gutes Zusammenleben verderben können;
  •  Achtsamkeit und Wertschätzung unserer Sinne;
  •   Aktivierung und Pflege unserer  Kreativität

Uhu

ein Überraschungsgast im Garten

…nun hab ich meinen Blog Eulenperspektive genannt – und da sitzt doch – keine 3 Tage später –  am Vormittag ein großer  Uhu in der Douglasie in unserem Garten!  Ich ging – wie üblich- unter der Tanne in den entfernteren Teil des Gartens – ohne ihn zu sehen!!! (wie oft guckt man so gewohnheitsmäßig vor sich hin???)  Unser Nachbar  war dabei, mit einem Gärtner seine Hecke an unserer gemeinsamen Grenze zu schneiden, dabei war er auf ihn aufmerksam geworden und informierte mich. Ich hab´mich sehr gefreut, daß mir „die Augen geöffnet“ wurden. Seitdem schau ich mich jeden Morgen achtsam um – leider hat uns dieses Wesen bisher nicht wieder besucht.

Ein fast mystischer Augenblick, so ein Tier im eigenen Garten zu erleben. Er schlief und  öffnete nur kurz mal die Augen, als die Kamera klickte.

Welch eine Gelassenheit!

* Wer übrigens noch mehr über diese wunderbaren Wesen erfahren möchte: hier hab ich eine sehr informative Website gefunden:
http://www.brodowski-fotografie.de/beobachtungen/sozialverhalten-der-uhus.html

2 comments

Gedanken dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: