Vom Täuschen & Getäuscht-werden

Etikettenschwindel oder: es ist nicht immer drin, was draufsteht.

Wir bilden uns ein – jedenfalls viele von uns, glaub´ich – in einer Demokratie zu leben. 

Und wir blicken oftmals verächtlich auf die sogenannten Bananenrepubliken oder korrupten Systeme.

Das Ausmaß an Lobby-Aktivitäten in unserer Hauptstadt läßt jedoch tief blicken. 

Die alten Griechen waren da ehrlicher: sie nannten das „Oligarchie“:

die Herrschaft der Wenigen – die in der Regel die Reichsten waren…

So waren Roß und Reiter offen benannt.

4 comments

  1. Man muss sich ja nur die Erhebungen von „Transparency International“ anschauen, die zeigen, dass Deutschland nur an 11. Stelle steht.

    Gefällt 3 Personen

  2. finbarsgift sagt:

    Sehr gute, wahre Anmerkung zur sogenannten Demokratie in Deutschland…
    Liebe Grüße vom Lu

    Gefällt 3 Personen

  3. Richard sagt:

    Am Ende verkaufen sie uns noch Eintrittskarten für den Weltuntergang. 😉

    Gefällt 2 Personen

  4. afrikafrau sagt:

    Mich stört unsere Missachtung anderer Länder gegenüber schon sehr , speziell der überhebliche Blick
    auf den afrikanischen Kontinent, „zuerst immer vor der eigenen Haustüre kehren“ wäre angebracht.
    Die alten Griechen waren nicht dumm, die Afrikaner im allgemeinen auch nicht ( werden manipuliert )
    sie werden noch weniger Chancen bei uns bekommen als in ihren eigenen Ländern.

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu finbarsgift Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: