Regenbogen

Ein wunderschönes Phänomen- vermutlich gibt es wenige Menschen, die sich davon nicht immer wieder in Erstaunen versetzt fühlen – auch wenn man um die physikalischen Zusammenhänge weiß. Für mich ist es jedenfalls jedesmal eine tiefe Freude – und ein „wunder“schönes Geschenk für Augen und Seele.

Noch dazu ist dieses Phänomen ein Anlass zum „Sinnieren“. ( Mir ist gerade danach)

Ein Ereignis manifestiert sich, wenn entsprechende Bedingungen zusammentreffen; ein Ereignis verschwindet, wenn die Bedingungen dafür nicht mehr erfüllt sind. Ist das nicht ein Vorgang, der das Werden und Vergehen wunderbar versinnbildlicht?

Nichts wird wirklich geboren – nichts stirbt wirklich; Wenn die Bedingungen stimmen, leuchten auch meine geschliffenen Glassteine in den Farben des Regenbogens – oder eine Lichtquelle durch ein Geodreieck gesehen ( oft wiederholt, wenn der Physikunterricht öde war) oder die Wassertröpfchen beim Gießen des Gartens mit dem Schlauch- oder die Gischt über einem Wasserfall. 

Alle Phänomene sind letztlich „Maya“ – das ist bei schlimmen Ereignissen ein Trost, bei schönen Phänomenen eine Freude – vielleicht manchmal noch vertieft dadurch, daß wir um die Flüchtigkeit wissen. 

 

 

 

 

2 comments

  1. gkazakou sagt:

    schön mit der „athanato“ – der Unsterblichen – als Vordergrund.

    Gefällt 1 Person

Gedanken dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: