Orte der Besinnlichkeit

Wenn ich ein  paar Stunden am Wochenende in einer kleinen „Oase“ der Ruhe und der Entspannung abseits des Tagesgeschehens verbracht habe, fällt mir auf dem Rückweg immer wieder auf, wie unangenehm der „ganz  normale Lärmpegel“ auf mich wirkt! Das Gehirn übernimmt dann zwar den Filterprozeß schnell wieder, aber  Lärm belastet Körper und Geist nichts desto trotz und kann, da nicht mehr bewußt registriert, dann auch nicht mehr gezielt abgestellt werden …

 

cropped-img_7889.jpg

Ein Sonnenuntergang. Die Farben bewußt genießen. Die Luft, die Atmosphäre fühlen. Diese riesige Feuerkugel!  Ohne sie  würden wir nicht existieren.

IMG_1629

Spaziergang am Strand

IMG_3532

oder im Park

 

DSC_0035

Hier im Schatten des Baums auf einer Bank sitzen, dem Schattenspiel zuschauen, wenn die Blätter wie kleine bewegte Scherenschnitt-Figuren auf dem Baumstamm tanzen

mit  Blick auf die Alster, etwas außerhalb von Hamburg, ist wirklich ein Ort, an dem zu verweilen gut tut.

DSC_0017

Alster – eine Sandbank in der Sonne

Und es ist erstaunlich, wie viele solcher kleinen Oasen man finden kann – selbst wenn man mitten in einer Großstadt wohnt. es macht Freude, auf die Suche nach solchen Orten zu gehen .

 

Quellen sind – vor allem wenn sie, wie  die Schwinde-Quelle in der Heide, naturbelassen  sind, schon magische Orte. Hier  kommt das Wasser an verschiedenen Stelle einfach so aus dem sandigen Grund. Zum Teil hat der Sand verschiedene Farben, an manchen Stellen wie am Schluß des Videos ist er hell und es entstehen seltsame Formen.

 

IMG_5164…noch ein Ort für`s Entspannen, Lesen, Träumen

DSC_0138

Aber nur warm eingepackt zu empfehlen.

%d Bloggern gefällt das: