Übers Danken

Neulich, nach einen Besuch in einem indischen Restaurant, in dem uns köstlichem Essen serviert worden war und wir in sehr angenehmer, freundlicher Atmosphäre Zeit verbracht hatten, dachte ich auf dem Heimweg, wie wohl“Danke“im ( in? auf?? 🤫🤔🙄) Hindi klingt. Ja, da guckt man halt mal im Netz. Dabei hab ich gelernt, daß man in Indien zwei Wörter kennt, die ( eines mit arabischer Wurzel und eines aus dem Sanskrit ) man jedoch eigentlich nicht so häufig gebraucht: häufiger sei die Geste „Namaste“ und ein freundliches Lächeln.

Auch eine schöne Tradition im guten Miteinander: eine Geste ist mehr als nur ein Wort.

Und vielleicht ähnlich wie das Überreichen einer kleinen Blume mit einer netten, angedeuteten Verbeugung als Dank für eine Einladung.

2 comments

  1. afrikafrau sagt:

    schukran gasilan – Buchstaben Latein – . danke vielmals, für eine schönes Bild und deine Worte.

    Gefällt 1 Person

Gedanken dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: