Ein Platz zum Träumen

 

Feuer.

Ein wunderbares Element.

 

Es  wärmt uns, in frühen Zeiten  schützte es vor Angriffen wilder Tiere, es macht uns das Essen schmackhaft, es erhellt die Nacht.  Eine Laterne erfreut im Herbst und im beginnenden Winter die Kinder, die sich begeistert zum Martinsumzug treffen.  Als kleine Kerze lädt es zum romantischen oder festlichen  Zusammensein ein.

Es ist das Element, was in vielen Ritualen seinen Platz hat: als reinigendes, erneuerndes,  auch als zerstörendes Element, das die Grundlage für Neues schafft.

In Gestalt eines Lagerfeuers oder als kleine Feuerschale kann es ein Vehikel sein, das uns zum Träumen in eine entspannte Trance führt, zu einer Tankstelle für die Seele.

 

 

 

Auf den Azoren, in Furnas, wird traditionell das Feuer aus der Erde genutzt, um ein Gericht  : Cozido à portuguesa zu garen; in großen Töpfen wird es in die Feuerlöcher gestellt und entwickelt in der vulkanischen Hitze im Verlauf von etlichen Stunden seinen köstlichen Geschmack.

 

 

%d Bloggern gefällt das: